Zeit für Ostereier

Was hoppelt da im grünen Gras…

… schau es ist der Osterhas! Und damit er auch genügend Eier zum Verstecken hat, gebe ich dir hier drei kreative Anleitungen bunte Ostereier zu gestalten.

 

Variante I

  • Styropor-Ei
  • Lavendelblüten
  • Flüssigkleber
  • Filzband

Lass den frischen Lavendel zuerst trocknen, bevor du die Blüten ablöst.

Gib etwas Flüssigkleber auf ein Styropor-Ei. Entweder du wälzst es dann in einer Schale mit Lavendelblüten oder du gibst die Blüten mit der Hand darauf.

Binde ein Filzband um das Lavendelei und verknote es.

 

Variante II

  • Styropor-Ei
  • Filzwolle
  • Filznadel
  • Filzband

Lege etwas Filzwolle um das Styropor-Ei und steche mit der Filznadel immer wieder in das Ei. Je öfter du mit den Nadeln darüber gehst, desto besser hält die Wolle. Du kannst den Vorgang beliebig oft wiederholen, bis das Ei nicht mehr durch den Filz durchscheint.

Binde das Filzband um das Ei und verknote es zu einer Schleife.

 

Variante III

  • Styropor-Ei
  • Pailletten
  • Perlen
  • Kleine Nadeln mit Köpfen

Für diese Variante gehst du mit einer kleinen Nadel durch das Loch einer Paillette oder einer Perle und stichst sie in ein Styropor-Ei.

Du kannst mit Pailletten und Perlen Muster in das Ei stechen oder beliebig auf der Oberfläche verteilen.

 

Die fertigen Eier können auch an einem dünnen Faden aufgehängt werden.

Frohe Ostern und viel Freude beim Kreativsein!

Deine Jasna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s