Jasna Lazovic - Schlüsselanhänger aus Korken

Das neue Lieblingsstück

Ganz nach dem Motto: „Aus alt mach neu“, verwerte ich gerne alte Dinge und mache etwas Neues daraus. Im Jargon der Moderne auch „Upcycling“ genannt. Ich liege damit also voll im Trend. Durch diese Technik lassen sich nicht nur Kosten einsparen, sie ist durch die Reduzierung an neuen Rohmaterialien auch noch nachhaltig.

Es findet derzeit ein Wandel in der Gesellschaft statt, der wohl niemandem entgangen ist. Wir leben mittlerweile in einer Wegwerfgesellschaft, die sich am Überfluss der Konsumgüter satt gesehen hat. Wir haben uns eine derart verschwenderische Mentalität angeeignet, dass ein Umdenken in den letzten Jahren unumgänglich war. Der moderne Mensch kauft also wieder Bio und isst vegan, macht Yoga und trägt Blumenkränze, er denkt ökologisch… und er recycelt. Auch ich versuche einmal mehr dieser Im-Überfluss-ertrinkenden-Gesellschaft zu trotzen und verwerte alte Korken zu etwas nützlichem Neuen: Schlüsselanhänger. Das ist zwar nur ein ganz kleiner Schritt in Richtung Weltverbesserung, aber immerhin. Wenn ihr mir folgt, sind es ja schon mehr.

Um aus Korken Schlüsselanhänger zu machen, benötigst Du nicht viel. Zum Einen Korken (wer hätte es gedacht) – je nachdem wie viele Anhänger Du machen möchtest, Ringschrauben und Schlüsselringe. Solltest Du gerade keine Korken zur Hand haben, bleibt Dir wohl nichts anderes übrig als ein paar Flaschen zu leeren. Ein guter Ratschlag, den Du Dir zu Herzen nehmen solltest: Du musst die Flaschen nicht alle am selben Tag und auch nicht alle alleine trinken. Dafür möchte ich wirklich nicht die Verantwortung übernehmen. Nimm Dir ruhig etwas Zeit dafür – Deine Schlüssel können auch noch etwas warten. Oder Du organisierst eine spontane Party mit vielen Freunden, die Dir sicherlich gerne dabei behilflich sind. Gehe das Ganze also gemütlich an.

Der weitere Vorgang ist sehr einfach. Überlege Dir vorher, ob Du die Korken in ihrem natürlichen Stil belassen oder farblich aufhübschen möchtest. Ist die Farbe getrocknet, reißt sie etwas auf, blättert aber nicht ab. So bekommt der Korken am Ende wieder einen natürlichen Shabby-Look. Solltest Du Deine komplette Nachbarschaft mit Anhängern versorgen wollen oder bist so begeistert von dieser Idee, dass Du planst, damit ein zweites Standbein aufzubauen, brauchst Du natürlich mehr Farbe und es lohnt sich, im Bauhaus einen kleinen Farbtopf zu kaufen. Wenn Du die Anhänger aber nur für Dich selbst machst und die Stückzahl überschaubar ist, wovon ich ausgehe, reicht es aus, Zuhause auf die Suche nach Farbresten zu gehen. Somit hättest Du gleich wieder Geld gespart und die Umwelt geschont. Am besten achtest Du im Falle eines Kaufs darauf, Naturlack oder –farbe zu verwenden. Diese bestehen aus natürlichen Rohstoffen und können besser abgebaut werden.

Schraube jetzt die Ringschraube in eine der beiden Enden fest – am Einfachsten nimmst Du das Loch des Korkenziehers. Das geht leicht und ohne viel Druck. Die Schraube sollte gerade und bis zum Anschlag eingedreht werden. Nimm den Schlüsselring und drehe ihn in die Ringschraube, die jetzt im Korken steckt. Dann ist Dein neuer Schlüsselanhänger eigentlich auch schon fertig. Es gibt verschiedene Varianten, Deiner Anhänger zu „schmücken“. Ich konnte mich für keine entscheiden und habe deswegen gleich verschiedene ausprobiert. Entscheide selbst, welche davon am besten zu Dir passt oder lass Deinen eigenen Ideen freien Lauf. Du wirst überrascht sein, welch kreative Ader in Dir schlummert. Ab jetzt wirst Du all Deine Türen immer wieder sinnlos auf- und zuschließen, nur um Dein neues Lieblingsstück in der Hand halten zu können.

Viel Freude beim Nachbasteln!
Deine Jasna

 

Mein Tipp für Dich…

Solltest Du keine Farbreste mehr im Haus haben, möchtest aber auch nicht extra eine Neue kaufen, habe ich hier einen ganz besonderen Tipp: Nagellack. Du wirst es nicht glauben, er eignet sich wirklich wunderbar dafür und selbst Männer haben aufgrund der breiten Farbpalette die Möglichkeit, etwas in ihrem Sinn „männliches“ zu wählen. ACHTUNG: Auch hier gibt es umweltfreundliche Produkte!

Damit meine Dekoration auf den Korken hält, habe ich ein paar Mal Sekundenkleber verwendet, da ich nichts anderes im Haus hatte. Im optimalen Fall, solltest Du auch hier darauf achten, dass Du biologisch abbaubaren Kleber hernimmst und sehr sparsam damit umgehst.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s