Jasna`s Kreativ-Werkstatt: Garderobe aus Schwemmholz

Garderobe aus Schwemmholz

Sie zählt zu den Gegenständen, die einem eigentlich zuerst auffallen, wenn man eine Wohnung betritt, geht unter einem Berg von Jacken aber meist unter. Du weißt, um was es geht… die Garderobe. Schon immer da gewesen. Ein „Ich-sehe-dich-jeden-Tag-mach-mir-aber-nichts-aus-dir-Gegenstand“. Eigentlich schade, denn es gibt so viele Möglichkeiten, etwas Einfaches und Gewöhnliches ganz groß raus kommen zu lassen. Eine davon zeige ich Dir hier:

Kreatives Material für Deine Garderobe aus Schwemmholz

  • Holzbrett (möglichst stabil und nicht zu dünn, damit es beim Bohren nicht reißt)
  • Türknöpfe und Haken
  • Schrauben
  • Dübel
  • Bohrer

Für mich ist Holz eines der schönsten Naturprodukte überhaupt, deswegen wird es bei mir auch eine Garderobe aus Schwemmholz. Außerdem ist das eine sehr preisgünstige Jacken-Halterung, da Dich das Holz nichts kostet. Du findest es an Seeufern angespült oder Du nimmst ein Holzbrett, das Du im Wald finden. Für die Planung Deiner Holzbrett-klau-Aktion entzieht sich jedoch meine Zuständigkeit. Solltest Du den nächtlichen Überfall nämlich schlecht vorbereiten und vom Waldbesitzer höchstpersönlich erwischt werden, könnte das Folgen haben. Wenn man es ganz genau nimmt, ist vor der Aneignung von Holz oder Bodenbestandteilen eine Zustimmung des Waldeigentümers erforderlich.

Für die Knöpfe, die als Jackenhalter dienen, müssen einige Löcher in das Holz gebohrt werden – je nachdem, wie viele Haken Du brauchst. Die Knöpfe sollten einen guten Abstand voneinander haben, damit die Jacken dann auch gut halten und genügend Platz haben.

In Zukunft wirst Du in keine Wohnung mehr gehen, ohne einen Blick auf die Garderoben zu werfen. Und in Deiner eigenen wird es vorkommen, dass Du gedankenverloren im Eingangsbereich stehst und verliebt auf Dein Holzbrett starrst… voller Stolz, etwas so Wunderbares geschaffen zu haben. Auch wenn Du es im Moment nicht für möglich hältst – glaub mir, ich spreche aus Erfahrung.


Viel Freude beim Nachbauen!
Deine Jasna

Mein kreativer Tipp für Dich

Ist Dein Holz noch feucht, solltest Du es erst mal trocknen lassen. Das funktioniert am besten, wenn Du es draußen lagerst. Durch die Lüftung im Freien kann das Holz schneller trocknen und es kommt nicht zur Schimmelbildung. Stell das Brett deshalb auch nicht direkt an eine Hauswand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s